Header

Projektdokumentation auf Facebook

Erstes internationales Erasmus+ Online-Meeting zu Industrie 4.0

Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Regelungen zwingen uns alle in die Digitalisierung. 

 International020920

Zwar gibt es von Seiten des pädagogischen Austauschdienstes (PAD) keine Einschränkungen, aber die Quarantänereglungen der einzelnen Staaten machen ein gemeinsam Treffen unmöglich, da im Moment Studienaufenthalte von Schulen Geschäftsreisen nicht gleichgestellt sind. Insbesondere, wenn wie bei diesem Projekt zu Industrie 4.0, sechs Schulen aus sechs Staaten zusammenarbeiten, sprich Lernende und Lehrkräfte aus 5 unterschiedlichen Staaten Europas reisen und ein Land empfangen müsste. Neben der Provenciale Secundaire School in Bilzen aus Belgien, die Stord Vidaregaande Skule aus Norwegen, die Stredni Skola aus Tschechien, die Deri Miksa Schule aus Ungarn gehört auch eine Schule aus Island, die Fjolbrautaskoli, zu den Partnern.

Radfahren für die Bildung

Fahrradhändler Schnieder aus Steinfurt liefert ein E-Mountain-Bike für das Projekt der Technischen Schulen Steinfurt

 

EBikeAuslieferung1

 

Seit Herbst des letzten Jahres setzen sich die Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums der Technischen Schulen des Kreises Steinfurt im Rahmen des Erasmusplus-Projekts „easy charging - green driving“ mit der Frage auseinander, wie  E-Bikes induktiv mit Hilfe von regenerativen Energien aufgeladen werden können und wie ein dazu passender Fahrradständer konstruiert werden kann.

Gelungene Auftaktveranstaltung zum neuen Erasmusplus-Projekt an den Technischen Schulen des Kreises Steinfurt

 

Ermasusplus2016 1

 

Der Projektauftakt zum multinationalen Projekt ist gelungen, nun können die Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums im Rahmen des Programms „Erasmus +“, unterstützt mit Geldern der Europäischen Union, das internationale Projekt „Load easyly-drive cleanly“ starten.