Header

Elektrotechnik



Unser Unterricht erfolgt handlungsorientiert in modern ausgestatteten Unterrichtsräumen. Besonderen Wert legen wir auf enge Kontakte zu unseren Ausbildungspartnern. Wir laden Sie ein zu einem kleinen virtuellen Rundgang durch unsere Ausbildungsmöglichkeiten. Informieren Sie sich in der nachfolgenden Tabelle über Ausbildungsberufe in der Elektrotechnik.
Die Ausbildung baut grundsätzlich auf dem Hauptschulabschluss auf und dauert 3,5 Jahre. Sie findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.
Seit dem 01. August 2003 gibt es die neu geordneten Elektroberufe im Handwerk und in der Industrie. Aus der Vielzahl der neuen Elektroberufe werden bei uns die folgenden Ausbildungsberufe unterrichtet:

Handwerkliche Elektroberufe:
Elektronikerin/Elektroniker - Fachrichtung: Energie- und Gebäudetechnik

Industrielle Elektroberufe:
 - Elektronikerin/Elektroniker für Betriebstechnik
 - Industrieelektriker Fachrichtung Betriebstechnik

Was machen Elektroniker/Elektronikerinnen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik?

Berufstyp:              Anerkannter Ausbildungsberuf
Ausbildungsart:      Duale Ausbildung im Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung)
Ausbildungsdauer:  3,5 Jahre
Lernorte:                Ausbildungsbetrieb und Berufsschule (duale Ausbildung)

 

Sie installieren Systeme und Geräte und nehmen Sie in Betrieb. Sie installieren und konfigurieren Gebäudeleit- und Fernwirkeinrichtungen, installieren und prüfen Antennen- und Breitbandkommunikationsanlagen, analysieren Fehler und halten Geräte und Systeme in Stand.

Übersicht über die Lernfelder für den Ausbildungsberuf
Elektroniker/Elektronikerin
Lernfelder
Berufsbezogener Lernbereich
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
1 Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen 80      
2 Elektrische Installationen planen und ausführen 80      
3 Steuerungen analysieren und anpassen 80      
4 Informationstechnische Systeme bereitstellen 80      
5 Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten   80    
6 Anlagen und Geräte analysieren und prüfen   60    
7 Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren   80    
Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
8a Antriebssysteme auswählen und integrieren   60    
9a Kommunikationssysteme in Wohn- und Zweckbauten planen und realisieren     100  
10a Elektrische Anlagen der Haustechnik in Betrieb nehmen und in Stand halten     100  
11a Energietechnische Anlagen errichten, in Betrieb nehmen und in Stand halten     80  
12a Energie- und Gebäudetechnische Anlagen planen und realisieren       80
13a Energie- und gebäudetechnische Anlagen planen und realisieren       60

 

Was machen Elektroniker/Elektronikerinnen für Betriebstechnik?

Berufstyp:              Anerkannter Ausbildungsberuf
Ausbildungsart:      Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung)
Ausbildungsdauer:  3,5 Jahre
Lernorte:                Ausbildungsbetrieb und Berufsschule (duale Ausbildung)

 

Sie montieren Systeme und Anlagen der Energieversorgungstechnik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Kommunikationstechnik, Meldetechnik, Antriebstechnik sowie Beleuchtungstechnik. Sie nehmen diese Systeme und Anlagen in Betrieb, halten sie in Stand und betreiben diese Systeme und Anlagen.

 

Übersicht über die Lernfelder für den Ausbildungsberuf
Elektroniker/Elektronikerin für Betriebstechnik
Lernfelder
Berufsbezogener Lernbereich
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
1 Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen 80      
2 Elektrische Installationen planen und ausführen 80      
3 Steuerungen analysieren und anpassen 80      
4 Informationstechnische Systeme bereitstellen 80      
5 Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten   80    
6 Geräte und Baugruppen in Anlagen analysieren und prüfen   60    
7 Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren   80    
8 Antriebssysteme auswählen und integrieren   60    
9 Gebäudetechnische Anlagen ausführen und in Betrieb nehmen     80  
10 Energietechnische Anlagen errichten und in Stand halten     100  
11 Automatisierte Anlagen in Betrieb nehmen und in Stand halten     100  
12 Elektrotechnische Anlagen planen und realisieren       80
13 Elektrotechnische Anlagen in Stand halten und ändern       60
14 Zusätzliches Fremdsprachenangebot Niederländisch        

 

Was machen Industrieelektriker?

 

Berufstyp:              Anerkannter Ausbildungsberuf
Ausbildungsart:      Duale Ausbildung in der Industrie (geregelt durch Ausbildungsverordnung)
Ausbildungsdauer:  2 Jahre
Lernorte:                Ausbildungsbetrieb und Berufsschule (duale Ausbildung)


Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Betriebstechnik sind Elektrofachkräfte im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften. Sie bearbeiten, montieren und verbinden mechanische Komponenten und elektrische Betriebsmittel. Außerdem installieren sie elektrische Systeme und Anlagen, betreiben sie und führen Wartungsarbeiten durch. Industrieelektriker/innen der Fachrichtung Betriebstechnik sind auch in der Qualitätssicherung tätig.


Sie analysieren und prüfen elektrische Systeme und Funktionen, führen Sicherheitsprüfungen an elektrischen Anlagen und Systemen durch, dokumentieren Produktionsdaten und stimmen sich dabei mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Dabei berücksichtigen sie z.B. Vorgaben der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes.

 

Übersicht über die Lernfelder für den Ausbildungsberuf
Industrieelektriker (Fachrichtung Betriebstechnik)
Lernfelder
Berufsbezogener Lernbereich
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
 1   Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen 80      
2 Elektrische Installationen planen und ausführen 80      
3 Steuerungen analysieren und anpassen 80      
4 Informationstechnische Systeme bereitstellen 80      
5 Elektroenergieversorgung und Sicherheit von Betriebsmitteln gewährleisten   80    
6 Geräte und Baugruppen in Anlagen analysieren und prüfen   60    
7 Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren   80    
8 Antriebssysteme auswählen und integrieren   60