Header
Fachlicher Schwerpunkt: Gestaltungstechnik
Bildungsgang: Gestaltungstechnische(r) Assistent(in) GTA/AHR
Seiteninhalte

 

Die gestalterischen Fächer


Die Technischen Schulen Steinfurt zeichnen sich dadurch aus, dass sie über eine Maler-, Tischler- und eine Metallwerkstatt verfügen. Vor diesem Hintergrund werden im Differenzierungsfach Schwerpunkte möglich, die sich auf Objekt- und Raumgestaltung beziehen. Zur Zeit bieten wir im Wahlbereich die Fächer Produktdesign, Fotografie und Animationsfilm an.


Gestaltungstechnik

In diesem Fach werden die Disziplinen der Einzelwissenschaften vereint, wie die der Kommunikationswissenschaften (Informationsmedien), der Kunstwissenschaften (Kunst- und Designgeschichte, Kunsttheorie, Designtheorie, Ästhetik), aber auch der Philosophie, Psychologie und Soziologie. Es wird der gestalterische Umgang mit diversen Materialen und Geräten (beispielsweise Computer, Kamera) geübt sowie die Anwendung technischer Verfahren. Eine prozesshafte Arbeitsweise (Skizzenbuch) und das Arbeiten in Projekten bestimmen die Arbeitsweise im Unterricht. Wer gestalterisch tätig ist, muss seine Wahrnehmung sensibilisieren und ästhetische Urteile fällen und kann Kreativität durch Strategien der Problemlösung schulen, denn Gestaltung ist niemals beliebig und einem individuellen Geschmack unterworfen (vgl. Fachlehrplan Gestaltungstechnik, 2008).


Grafikdesign

Das Fach Grafikdesign zielt auf das Erlernen professioneller Computerprogramme aus den Bereichen Bildbearbeitung, Grafik- und Zeichenerstellung sowie Layout und Satz. Neben dem Erwerb einer selbstständig strukturierten Arbeitsweise erfolgt die Vermittlung spezifischer, technisch orientierter Kenntnisse der Datenerstellung und -verarbeitung.


Kunst

"Kunst ist die besondere Aufmerksamkeit gegenüber dem Sehen." (Claus Peter Busse)

In der heutigen von Bildern und Medien geprägten Welt ist es erforderlich, dass die Schülerinnen und Schüler Bilder nicht nur verstehen, sondern mit diesen auch kommunizieren, indem sie selber verschiedene bildliche Darstellungsformen beherrschen und die eigene Vorstellungskraft sowie Kreativität entfalten. Im Fach Kunst erleben sie in unmittelbarer sinnlicher Erfahrung, wie im eigenen gestalterischen Schöpfungsprozess Hand, Auge, Motorik und Geist sowie sinnliche Wahrnehmung und Reflexion ineinander greifen, damit ein Bild entstehen kann.


Fotografie

Das Fach Im Fach Fotografie lernen die SchülerInnen die technischen Grundlagen der Fotografie kennen, um sie in die Lage zu versetzen mit dem größtmöglichen Wissen über ihre Gestaltungsmöglichkeiten eine eigene fotografische Bildsprache entwickeln zu können.


Animationsfilm

Die Herstellung eines Animationsfilms vereint auf einfache Art technische, kreative, dramaturgische, organisatorische und soziale Komponenten. Diese dienen den Schülerinnen und Schülern als Grundlage, zum Verständnis des Genres und der Herstellung künftiger eigner Filme.


Produktdesign

Der Differenzierungskurs befasst sich mit der Analyse von funktionalen und ästhetischen Qualitäten verschiedener Produkte. Im Unterricht werden sowohl theoretisch-abstrakte als auch praktisch-konkrete Entwurfsarbeiten angefertigt. Die Schülerinnen und Schüler sollen für die prozesshafte, praktische Entwicklung von Produktgestaltung sensibilisiert werden.