Header

Lernen ohne Grenzen - Projektbesuch aus den Niederlanden

Schüler des SEMOT/ROC van Twente im Austausch mit den Technischen Schulen des Kreises Steinfurt

 

BesuchVomSMEOT 1 

 

Neugierig warteten die angehenden Industriemechaniker der Technischen Schulen auf die Besucher aus den Niederlanden. Während im vergangenen Juni die Lernenden aus Steinfurt die Gelegenheit hatten, die „MBO-vakschool voor Metaal, Mechatronica en Elektrotechniek“ in Hengelo kennenzulernen, fand nun der Gegenbesuch statt. Hervorzuheben war bei diesem Treffen, dass auch Unternehmensvertreter von Jüke-Systemtechnik GmbH und Schmitz-Cargo-Bull AG anwesend waren. In Deutschland ist der Berufsschulunterricht theoretisch; durch die Betriebe konnte nun auch der praktische Teil der Ausbildung mit eingebunden werden.

 

 

Am Vormittag standen für die Lernenden Mannschaftsspiele wie „Steckmann“ sowie „Tower of Power“ auf dem Programm. Wer den Teamgeist sportlicher wecken wollte, durfte die Kletterwand der Kreissporthalle nutzen. Nach der Mittagspause ging es um die Frage, wie die Lernenden zusammenarbeiten möchten. In Workshops arbeiteten sie verschiedene Projektideen aus. Diese gingen von einem E-Go-Kart, einem Tischkicker mit Getränkeschacht, einem Großgrill bis hin zu einem Getränketisch, bei dem die Getränke automatisch von einem Kühlfach durch einen Lift auf den Tisch transportiert werden.

 

BesuchVomSMEOT 2

 

Die Vorschläge der Lernenden wurden anschließend durch die Lehrkräfte und Unternehmensvertreter bewertet und hinsichtlich der Umsetzbarkeit im Betrieb und in der Schule geprüft. Die nicht leichte Entscheidung fiel dann auf den Großgrill und den automatisierten Getränketisch. Damit es dabei zu einem regen Austausch zwischen den Lernenden kommt, werden die Schülerinnen und Schüler aus den Niederlanden den Auftrag für zwei Getränketische durch die Lernenden aus Deutschland erhalten und im Gegenzug die Lernenden aus Deutschland den Auftrag zum Bau von zwei Großgrills von den niederländischen Schüler bekommen. Gerade dieser Austausch ist ein wichtiges Ziel der Euregio und des Projekts „Lernen ohne Grenzen“, welches diesen Austausch ermöglicht, sodass es zu einer höheren Akzeptanz der Ausbildungen beiderseits der Grenzen kommt und es leichter wird, unabhängig vom Wohnort seinen Beruf in den Niederlanden respektive in Deutschland auszuüben - eine Win-Win-Situation für alle entsteht.