Header

 

„Weithin leuchtend – tief unter der Erde strahlend “

 

 

Die beiden Klassen GT12A und B des Technischen Gymnasiums Gestaltungstechnik besuchten gemeinsam das Zentrum für Lichtkunst in Unna und waren hell auf begeistert.

Anlässlich der Schließung der letzten Ruhrgebietszeche Prosper-Haniel in Bottrop, haben sich drei Lichtkünstlerinnen mit dem Thema „Kunst & Kohle“ auseinander gesetzt. Mit der Wechselausstellung „Down here – Up there“ zeigt das Zentrum für Internationale Lichtkunst einen überraschenden Ausblick auf die Veränderungsprozesse im Ruhrgebiet. Die Ausstellungsräume sind passend zum Bergbau tief unter der Erde,in den Gärbecken und Eisräumen der ehemaligen Lindenbrauerei sind insgesamt 13 Lichtkunstwerke von den Künstlerinnen in die Räume gebaut worden.

 

 

„Unter Tage“ haben die Schülerinnen und Schüler mit Spannung und Interesse die Lichtinstallation erlebt. An einem übergroßen Scanner konnten die Klassen im Museum ihre Spuren hinterlassen und so ein Klassenfoto der anderen Art produzieren.