Header

Das Smartphone hört mit! Gymnasiasten der Technischen Schulen Steinfurt in der Diskussion mit Ranga Yogeshwar über soziale Netzwerke und digitale Medien

 

TGM und Ranga 

Acht Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums der Fachrichtungen Maschinenbautechnik und Gestaltungstechnik an den Technischen Schulen Steinfurt nahmen an der Veranstaltung „Trefft Ranga“ in Ahaus teil. Der prominente Diplom-Physiker hatte im Rahmen der pushcon, dem zukunftmachertreffen bei der Firma Tobit.Software in Ahaus, eingeladen, mit ihm über die gesellschaftlichen Veränderungen und den Umgang mit digitalen Medien zu diskutieren. Gerade für junge Leute sei es wichtig, sich mit den Einstellungen ihrer Geräte auszukennen, um selber entscheiden zu können, welche Daten soziale Netzwerke und die dahinterliegenden Konzerne erfahren dürfen und welche nicht.

 

„Mit sechs eher unwichtigen Informationen sei es möglich, einen aus einer Million Nutzern herauszufinden“ so der populäre Visionär. Man sollte auch darüber nachdenken, ob es in jedem privaten Moment gut sei, wenn das Mikrofon des Smartphones oder eines anderen digitalen Geräts eingeschaltet sei und mithört.

 

Mit einem gemeinsamen Gedankenexperiment über künstlichen Intelligenz betrachteten die Schülerinnen und Schüler der Technischen Schulen Steinfurt mögliche Vor- und Nachteile der Möglichkeiten in der digitalen Welt und waren dann bei verschiedenen Sprach- und Musikaufnahmen erschrocken, dass es schon heute teilweise nicht mehr möglich ist, Mensch und Maschine auseinanderzuhalten.

 

Yogeshwar endete mit einem klaren Appell an die Lehrer: Auch in der Schule sollten sich Schüler und Lehrer gemeinsam mit dem Thema Datenschutz und den Einstellungen der digitalen Welt auseinandersetzen.