Header

Verkehrssicherheitsaktion: „Junge Fahrer“ an den Technischen Schulen

 

Verkehrstag2017 1

 

Einmal mit der 0,8 Promillebrille durch einen Slalomparcour gehen; aus einem Auto aussteigen, das auf dem Kopf liegt und erleben, wie ein Fahrraddummie von einem PKW mit 50 km/h umgefahren wird. Bereits zum dritten Mal fand am Dienstag der Verkehrssicherheitstag an den Technischen Schulen statt. Über den gesamten Vormittag hatten rund 1000 Schülerinnern und Schüler die Möglichkeit sich an unterschiedlichen interaktiven Aktionen rund um das Thema Verkehrssicherheit zu informieren oder Verkehrssicherheit und Gefahren im Straßenverkehr realistisch und anschaulich vermittelt zu erleben.

 

Wie wichtig dieses Thema gerade bei jungen Fahrerinnen und Fahrern ist, verdeutlichten im Vorfeld der Ausstellung Landrat Dr. Klaus Effing und Polizeidirektor Frank Fichtner sowie Schulleiter Thomas Dues. Alle unterstrichen die besondere Wichtigkeit der Aktion und wiesen noch einmal besonders auf die Gefahren überhöhter Geschwindigkeit und der Handy-Nutzung beim Autofahren hin.

 

Verkehrstag2017 2

 

Hier lägen die Hauptgründe für hohe Unfallzahlen, besonders unter Fahranfängern. Im Verlauf des Tages konnten die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Stationen (u.a. Gurtschlitten, Rettungssimulator, Überrollsimulation, Pkw & Roller Simulator, Drogenprävention, etc.) Erfahrungen rund um das Thema Verkehrssicherheit sammeln. Höhepunkt des Tages war die zweimalige Durchführung eines „Crash-Testes“ auf dem Schulgelände des Berufskollegs.

 

Die Schule bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern der Polizei, der Verkehrswacht Minden Lübbecke, der Landesverkehrswacht, der Kriminalprävention vom Jugendamt und der Verkehrswacht Steinfurt, die diesen Tag ermöglicht haben. 

 

Verkehrstag2017 3