Header

Von heißen Drähten, Flammenwächtern und Luftsteuerungen
MINT-Tag an den Technischen Schulen Steinfurt (TSST)

 

MINTtag2017 1

 

Interesse und Begeisterung für technisch-naturwissenschaftliche Themen und Vorgänge wecken - das war das gemeinsame Ziel von Schülern und Lehrern beim MINT-Tag der Technischen Schulen Steinfurt. Wovon alle Akteure selbst überzeugt sind, das vermittelten sie mit großem Engagement an die rund 130 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 und 9 der Haupt-, Real- und Gesamtschulen, die das Techn. Berufskolleg in Burgsteinfurt zusammen mit dem zdi-Zentrum Kreis Steinfurt zu dem ersten MINT-Tag an der Schule eingeladen hatte.

 

MINTtag2017 3

 

Im Vordergrund stand den interessierten Jugendlichen in unterschiedlichen Kursen ein naturwissenschaftlich-technisches Berufsfeld vorzustellen und Begeisterung durch Experimentieren und Ausprobieren zu wecken. Jeder Schüler hatte vorab die Möglichkeit aus einer Vielzahl von Kurse auszuwählen und dann einen Tag lang in Kleingruppen verschiedene Workshops zu besuchen. Und hier hatten sich die Technischen Schulen ein besonders attraktives Programm ausgedacht. Im Metallbereich konnten die Schüler ein Getriebe aus einzelnen Bestandteilen montieren oder in der Werkstatt einen Flaschenöffner fräsen. Andere besuchten einen Crashkurs Anlagenmechanik oder erfuhren, wie man in der Pneumatik mit Luft steuert.

 

 MINTtag2017 4

 

Am Computer erstellten einige der jungen Besucher ihre erste CAD-Zeichnung. Andere bearbeiteten zusammen mit den Gestaltern des Technischen Gymnasiums Fotos auf kreative Art und Weise. Manche erfuhren, wie die Apps in ihrem Smartphone funktionieren, indem sie selber eine programmierten. Informatik spielte sowieso überall eine Rolle: ob beim Löten einer Platine, in der Logo-Programmierung, beim Bau eines elektronischen Würfels oder bei der Konstruktion eines optischen Flammenwächters.

 

MINTtag2017 2

 

Aber auch andere technische Anwendungsbereiche kamen bei den jungen Schülern aus der Region gut an. Die Frage, wie man in der Zukunft mit Solartechnik heizen kann, wie das Tagfahrlicht nachgerüstet werden muss oder ein Vereinslogo programmiert und gefräst werden kann. Auch das beschäftigte viele und beeinflusst vielleicht auch die zukünftige Berufswahl in Richtung MINT. Die Organisatoren von Technischen Schulen Steinfurt, vor allem Schulleiter Thomas Dues und Sarah Schönfelder, zdi-Netzwerkmanagerin, waren sich am Ende des Tages einig: “…der erste MINT-Tag an den TSST war ein super Erfolg. Es ist vor allem für die weiterführenden Schulen in südlichen Kreisteil ein tolles Angebot in der MINT-Berufsorientierung, das es bisher so nicht gab. Der  MINT-Tag wird im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederholt, um noch mehr jungen Leuten einen praxisnahen Einblick in ein zukunftsträchtiges Betätigungsfeld zu geben.“ 

 

Unterstützt wurden die Workshops durch das zdi-MINT-BSO Programm, über das die Arbeitsagentur Rheine und das Wissenschaftsministerium Berufs- und Studienorientierungsmaßnahmen im MINT-Bereich im Kreis Steinfurt finanziell bezuschussen.