Header

Interkulturelles Bühnenereignis der Technischen Schulen Steinfurt

 

theater2017 01

Was den Ghanaern im Blut liegt und welche kulturellen Unterschiede es zu Deutschland gibt, interessierte die Schülerschaft der Technischen Schulen Steinfurt bei einer Theateraufführung des Cactus-Junges Theater (Deutschland), die auf Einladung von Lehrern des Berufskollegs die Solo-Theater/Tanz-Produktion "Das liegt im Blut" der Schule in Steinfurt präsentierte.

 

 

Die Schauspielerin Gifty Wiafe, eine junge Frau aus Ghana, die in Münster lebt, brachte mit Humor, Witz und Ideen den Perspektivwechsel Ghana/Deutschland, Deutschland/Ghana auf die Bühne. Sie tanzte, erzählte, trommelte und sang gleichzeitig. Dabei hielt sie den Schülerinnen und Schülern, die aus allen Schulformen (von den Berufsfachschulen, dem Technischem Gymnasium bis hin zu den Internationalen Klassen) kamen, augenzwinkernd den Spiegel vor.

 

theater2017 02

 

Wer aus der jungen Zuhörerschaft war nicht interessiert an Antworten auf Giftys Fragen wie: Was macht eigentlich der europäische Elektroschrott in Ghana? Warum sind deutsche Hähnchenabfälle dort der Renner? Wieso wünschen sich so viele afrikanische Frauen einen helleren Teint und Nordeuropäerinnen dunklere Haut? Welcher Vorlauf für die Planung der Silvesterparty ist ghanaisch, welcher deutsch?

 

Gifty Wiafes Präsentation war dabei ebenso unterhaltsam wie zeitkritisch, ebenso witzig wie politisch. Die junge Frau, die sich als Mittlerin zwischen Kontinenten und Kulturen sieht, stellte sich auch in der Diskussion der Auseinandersetzung mit den im Stück angesprochenen Themen – kontroversen Gesprächsgegenständen, die Schüler wie Lehrer alltäglich im Unterricht berühren und die nicht erst durch den Besuch vieler internationaler Gäste an den Technischen Schulen Steinfurt offensichtlich geworden sind.

 

Und da nicht für alle Schüler des Berufskollegs Platz war: es gibt demnächst eine weitere Aufführung mit Gifty Wiafe am 25.3. um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Rheine-Mesum.