Header

Radfahren für die Bildung

Fahrradhändler Schnieder aus Steinfurt liefert ein E-Mountain-Bike für das Projekt der Technischen Schulen Steinfurt

 

EBikeAuslieferung1

 

Seit Herbst des letzten Jahres setzen sich die Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums der Technischen Schulen des Kreises Steinfurt im Rahmen des Erasmusplus-Projekts „easy charging - green driving“ mit der Frage auseinander, wie  E-Bikes induktiv mit Hilfe von regenerativen Energien aufgeladen werden können und wie ein dazu passender Fahrradständer konstruiert werden kann.

 

In den vergangenen Monaten wurde deswegen die Funktionsweise von induktiven Herdplatten analysiert, Prof. Job aus dem Fachbereich Elektrotechnik der Fachhochschule Steinfurt wurde eingeladen (die WN berichtete), man besuchte die Fachhochschule, erste Konstruktionszeichnungen eines geeigneten Fahrradständers wurden entworfen, es gab Austausch auf internationalen Konferenzen mit den teilnehmenden Partnern und vieles mehr.

 

EBikeAuslieferung2

Was bisher fehlte, war ein E-Bike, mit welchem die praktische Umsetzung vollzogen werden konnte. Dieses E-Bike wurde nun durch W. Schnieder, einen Fahrradhändler „für Steinfurt und Umgebung“ ausgeliefert, der zusicherte, dass die Schule bei Problemen auch die Ausstattung der Fahrradwerkstatt nutzen könnte.

 

.

Dass es sich bei dem E-Bike sogar um ein Mountainbike handelt, ist der Tatsache zu verdanken, dass die Technischen Schulen des Kreises Steinfurt 18 Mountainbikes besitzen, die für den Sportunterricht genutzt werden. Deshalb war es sinnvoll, mit dem Projekt auch gleichzeitig die Sportausstattung um ein E-Bike zu ergänzen, welches regelmäßig - nach Abschluss des Projektes – auch für den Unterricht genutzt werden kann.

 

Ebenso konnte die eher praktische Frage schnell geklärt werden, wie man regelmäßig den Akku entleert, da ja die Aufgabe darin besteht, diesen aufzuladen. Die Schüler erklärten sich spontan bereit, abwechselnd mit dem E-Bike zur Schule zu fahren und so für ihre Bildung zu radeln.