Header

Gelungene Auftaktveranstaltung zum neuen Erasmusplus-Projekt an den Technischen Schulen des Kreises Steinfurt

 

Ermasusplus2016 1

 

Der Projektauftakt zum multinationalen Projekt ist gelungen, nun können die Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums im Rahmen des Programms „Erasmus +“, unterstützt mit Geldern der Europäischen Union, das internationale Projekt „Load easyly-drive cleanly“ starten.

 

Die Schülerinnen und Schülern haben sich das Ziel gesetzt, gemeinsam mit ihren europäischen Partnern einen Fahrradständer zu entwickeln, der E-Bikes induktiv mit regenerativen Energien auflädt und zum anderen eine Broschüre zu erstellen, die sich mit der Energiepolitik der beteiligten Länder auseinandersetzt. Neben der Provenciale Secundaire School in Bilzen (Belgien), der Stord Vidaregaande Skule aus Norwegen, der Stredni Skola aus Tschechien gehört auch eine Schule aus Island, die Fjolbrautaskoli, mit zu den Partnern der internationalen Berufskollegs, die mit den Technischen Schulen des Kreises Steinfurt zusammenarbeiten.

 

Insgesamt werden sechs internationale Treffen stattfinden, bei denen sich die Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen treffen, um gemeinsam die Projektziele zu erreichen. Für die Beteiligten wird die Projektzeit eine intensive und lehrreiche Zeit sein: Die beteiligten Schulen werden unterschiedlichste technische Möglichkeiten und Knowhow einbringen. Gleichzeitig werden die Fragen nach der Energiegewinnung und der alternativen Energien in den beteiligten Ländern höchst unterschiedlich beantwortet: Während Belgien und Tschechien auf die Kernkraft nicht verzichten wollen,  setzen Norwegen und Island aufgrund der geologischen Voraussetzungen schon seit jeher auf regenerative Energien.

 

Im Rahmen der „Kick-off“-Veranstaltung am vergangenen Freitag stellten Experten wie der Klimaschutzbeauftragte des Kreises Steinfurt, Ulrich Ahlke, der Leiter der Gebäudewirtschaft Andreas Bennemann und Prof. Christof Wetter (Energie-Gebäude-Umwelt FH-Steinfurt) die derzeitige Situation in der Energiepolitik Deutschlands, NRWs und des Kreises Steinfurt vor. Anschließend stellten die Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums in der Fachrichtung Maschinenbautechnik den Stand ihrer bisherigen Auseinandersetzung mit dem Projektthema vor. Bereichert wurde das Programm durch musikalische Beiträge der Schulband.

 

Ermasusplus2016 2

Am Nachmittag besuchte die Projektgruppe den Energiepark Saerbeck! Ganz im Sinne des Projektzieles legten die internationalen Gäste, die Schülerinnen und Schüler sowie die heimischen Lehrkräfte den Weg von Steinfurt nach Saerbeck mit dem E-Bike zurück. Am Samstag erarbeiteten die Lehrerinnen und Lehrer die nächsten Projektschritte.

 

Termine für die internationalen Treffen wurden festgelegt und für das nächste Treffen im November in der Tschechischen Republik wurde eine „to-do-Liste“ erstellt .

Dort werden sich die Schülerinnen und Schüler aus Steinfurt vor Ort über die Energiepolitik Tschechiens informieren und die ersten Ideen bzw. Skizzen des geplanten Fahrradständers präsentieren.