Header

Prüfungsbeste bei der Freisprechung der Kreishandwerkerschaft

 

Hälfte der Besten von den Technischen Schulen Steinfurt

 

Lossprechung Pruefungsbeste 2015

 

Nach der  Freisprechung der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf können sich auch die Technischen Schulen wieder über zahlreiche Prüfungsbeste aus ihren Ausbildungsklassen freuen.

 

Bei der Abschlussfeier zur Gesellenprüfung im Handwerk in der Stadthalle in Rheine nahmen die Auszubildenden ihre Gesellenbriefe in Empfang.  Als Hauptredner der Feierstunde gratulierte der Staatssekretär und Vorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft in Deutschland, Karl-Josef Laumann, den jungen Absolventen. Er attestierte dem Handwerk einen unverzichtbaren Stellenwert in der deutschen Wirtschaft. „Ohne das Handwerk gibt es keinen Fortschritt, keine Innovation in unserem Land“, betonte Karl-Josef Laumann.

 

 

Den jungen Gesellen wünschte der Festredner gute Arbeitsverhältnisse, in denen sie geachtet und ihre Arbeit geschätzt werde. Eine funktionsfähige Wirtschaft gelinge nur, wenn Mitarbeiter und Vorgesetzte einander würdigen und respektieren. Kreishandwerksmeisterin Erika Wahlbrink bescheinigte den jungen Handwerkern, dass sie mit ihrer Ausbildung ein solides Fundament für ihren weiteren beruflichen Lebensweg gelegt hätten. Sie ermunterte die Zuhörer, selbstbewusst und mit Stolz auf ihre Prüfung und die Arbeit im Handwerk zu schauen.

 

Der Kfz-Mechatroniker Kevin Lüke ermunterte die Absolventen, selbst dafür zu sorgen, dass „euer Motor stets auf Laufen bleibt, ihr immer in Bewegung seid, ihr euer Chassis gut pflegt und ihr nicht rostet.“ Dann nämlich sei eine Longlife-Garantie für das weitere Berufsleben möglich.

 

Die Prüfungsbesten

 

Die Hälfte der 14 jungen Gesellen, die in ihrer Abschlussprüfung mindestens 87 Prozent der Höchstpunktzahl und mehr erreicht haben, kommen von den Technischen Schulen. Für besondere Leistungen ehrte der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, Frank Tischner, diese Absolventen:

 

Elektroniker: Niklas Wähning, Fachhochschule Münster/ Steinfurt; Feinwerkmechaniker: Stefan Postler, Trendelkamp Technologie GmbH, Nordwalde; Kraftfahrzeugmechatroniker: Jan Döking, Firma Joachim Feemers, Horstmar, Daniel Wißing, Autohaus Ludger Raus, Horstmar;

 

Tischler: Lars Ruchatz, Tischlermeister Bernd Fissmann, Nordwalde, Alexander Ruf, Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, Anastasios Tsoulchas, Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf